06251/8479-0 | Home | Kontakt | Impressum

Leitbild der Heinrich Metzendorf Schule

Berufliches Schulzentrum des Kreises Bergstraße Bensheim

Die Heinrich Metzendorf Schule in Bensheim möchte eine Bildung verwirklichen, die den ganzen Menschen anspricht und dazu befähigt, einen sinnvollen und erfolgreichen Platz in der Gesellschaft bei sich ständig ändernden Bedingungen einzunehmen. (Beschluss der Gesamtkonferenz vom 30.10.2012)

Um dieses Ziel zu erreichen, orientieren wir uns an drei Leitgedanken:

LeitbildSchüler zuerst: In der HMS stehen die Schülerinnen und Schüler an erster Stelle.
In unseren Schülern sehen wir zuallererst den Menschen. Wir wertschätzen und respektieren alle Schüler: Wir begegnen ihnen mit Offenheit und Geduld und engagieren uns für sie.

Die Prinzipien und Werte, die wir den Schülern vermitteln wollen, leben wir selbst vor. Durch lebenslanges Lernen bleiben wir selbst zukunftsfähig. So sind wir in der Lage, unsere Schüler aufs Leben vorzubereiten und können sie lehren, Probleme zu lösen.

Individuelle Lernzugänge, gute Lernbedingungen
Gemeinsam mit unseren Schülern beschreiten und reflektieren wir Lernwege. Weil jeder anders lernt, bieten wir individuelle Lernzugänge für jeden. Durch kooperative und selbstorganisierte Lernformen fördern wir die Selbstständigkeit der Schüler. Dies gelingt uns, indem wir gute Lernbedingungen schaffen. Dazu gehört eine anregende Lernumgebung ebenso wie eine angenehme Lernatmosphäre.

Viele Wege führen in die Zukunft: Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler auf ihrem persönlichen Bildungsweg.
Mit unseren Schülern gehen wir gemeinsam den schulischen Weg, der sie in die berufliche Zukunft führt. Dabei wollen wir die Voraussetzungen für Zufriedenheit in Schule und Beruf schaffen.

Der Schlüssel zum Beruf
Die vielseitigen Qualifikationen und Abschlüsse, die an der HMS möglich sind, sehen wir als Schlüssel in den beruflichen Einstieg. Unsere Angebote sind angepasst an die unterschiedlichen Eingangsvoraussetzungen, die unsere Schüler mitbringen. Jeder soll bei uns Anschlussmöglichkeiten für seinen persönlichen Bildungsweg finden.

Möglichkeiten für unsere Schüler:

  • Auslandsaufenthalte zur Verbesserung der interkulturellen Kompetenz
  • Praxiskontakte zu Firmen und Institutionen
  • Weiterentwicklung der sozialen Kompetenz durch Teilnahme an Projekten und Schulveranstaltungen
  • Berufsorientierung durch Einblicke in viele Berufe

Auch für die Zukunft ist es uns wichtig, die individuelle Förderung zu sichern und schulische Übergänge durch intensive Zusammenarbeit mit abgebenden Schulen positiv zu gestalten. Die technische Ausstattung wollen wir intensiv und schülerorientiert nutzen und weiter verbessern.

Eigenverantwortung fördern
Mit unseren vielfältigen Angeboten und unserem Engagement öffnen wir Türen und bauen Brücken in Richtung berufliche Zukunft. Laufen muss jeder selbst dorthin. Eigene Wege selbstständig gehen und Verantwortung für das eigene Lernen zu übernehmen heißt jedoch nicht, allein gelassen zu werden. Wir wollen Hürden mit den Schülern gemeinsam beseitigen und die Zukunft mit ihnen gemeinsam gestalten.

Mehr können: Wir geben unseren Schülerinnen und Schülern Selbstvertrauen und helfen ihnen, ihre Träume zu verwirklichen.

Mit methodischem und didaktischem Feingefühl helfen wir unseren Schülern, ihre Träume umzusetzen. Dabei begleiten wir sie auf ihren persönlichen Wegen durch ihre Schulzeit bei uns. Durch unsere Beratung können sie ihre persönlichen Ziele mithilfe unseres umfangreichen Bildungsangebots erreichen.

Voneinander lernen
Auch wenn der Weg nicht immer geradlinig verläuft, glauben wir an unsere Schüler – wir zeigen dabei Geduld und helfen ihnen, nicht aufzugeben. Alle blicken nach vorn. Wir zeigen unseren Schülern, wozu sie fähig sind und dass auch wir von ihnen lernen können. Damit schaffen wir Nachhaltigkeit.

Mehr können
„Mehr können“ – das ist ein beständiges Ziel für die gesamte Schulgemeinde über die Grenzen des Schulgebäudes hinaus.