06251/8479-0 | Home | Kontakt | Impressum

Berufsgrundbildungsjahr Holztechnik

„Das Berufsgrundbildungsjahr in kooperativer Form wird von Jugendlichen besucht, die sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Auszubildende im Sinne des Berufsbildungsgesetzes sind oder über einen entsprechenden Vorvertrag verfügen.“

An der Heinrich Metzendorfschule wird das erste Ausbildungsjahr zum Tischler/in als Berufsgrundbildungsjahr in kooperativer Form durchgeführt. Der Unterricht wird vollschulisch und dual erteilt, d.h. die dualen Teilnehmer nehmen nur am berufstheoretischen Unterricht teil. Die praktische Ausbildung wird vom dualen Partner (Ausbildungsbetrieb) übernommen.
Das BGJ ersetzt das erste Ausbildungsjahr, diese Regelung wird auch von den Ausbildungsbetrieben anerkannt. Die Auszubildenden werden nach erfolgreichem Abschluss in das 2. Ausbildungsjahr zum Tischler/in übernommen. Aus diesem Grund ist ein Vorvertrag oder Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb notwendig.
Durch einen erfolgreichen Besuch und einer zusätzlichen Prüfung kann zudem der Hauptschulabschluss erworben werden.

Zur Berufsschule Holztechnik